Annotationswerkzeug

Mit dem Annotationswerkzeug (Notizen-Tool) kann der Benutzer zu einer konkreten Textstelle in einem Dokument eine "Notiz" (Anmerkung) anlegen. Dies ist vergleichbar mit dem Erstellen einer Fußnote, nur dass es hier möglich ist, die genaue Textpassage zu markieren, auf die sich die Anmerkung bezieht.

Die anzulegende Notiz muss einer Kategorie ("Sachkommentar", "Textkommentar" etc.) zugeordnet werden. Jede dieser Kategorien entspricht also einem Erläuterungsapparat: Z. B. werden für historisch-kritische Quelleneditionen meist mehrere Anmerkungsapparate (Textkritik, Kommentar etc.) verwendet. Für dieses Beispiel würde der Benutzer folglich eine Kategorie (z. B. Textkommentar) für die textkritischen Erläuterungen verwenden und eine zweite Kategorie (z. B. Sachkommentar) für den Kommentar. Später können diese "Notizen" in der Publikation als Fußnoten ausgegeben werden.

Die Notizen können nur von demjenigen eingesehen werden, der sie angelegt hat, auch wenn das Dokument von anderen ebenfalls in der Quellenanalyseumgebung bearbeitet werden kann.

Diese Funktion steht nur in der Analyseumgebung und für Dokumente zur Verfügung, die mit ihrem Originaltext eingegeben wurden.

Neue Notiz anlegen

Für das Anlegen einer Notiz muss zunächst die betreffende Textstelle im Textfenster der Quellenanalyse markiert werden. Durch rechten Mausklick öffnet sich das Pop-up-Menü, in dem die Funktion "Notiz anlegen" ausgewählt wird.

Notizen_anlegen.png

Abb.: Pop-up-Menü im Textfenster mit Notizfunktion

Nun öffnet sich die Eingabemaske "Notizzettel anlegen". Die markierte Textstelle wird (ggf. anzitiert) wiedergegeben. Das Eingabefeld "Kategorie" ist eine Auswahlbox, in der die Notiz einer vorgegebenen Kategorie zugeordnet werden muss. Hier soll der Nutzer auswählen, ob es sich bei der Notiz z. B. um einen Quellenverweis, eine Frage oder eine Notiz zur Transkription handelt.

Zur Auswahl stehen folgende Kategorien:

  • Stand des Arbeitsprozesses
  • Notiz
  • Quellenverweis
  • Literaturverweis
  • Notiz zur Überlieferung
  • Frage
  • Textkorrektur
  • Notiz zur Transkription
  • Notiz zur Edition
  • Textkritik
  • Sachkommentar
  • Nachweis lateinischer Buchstaben

Den Titel der Notiz kann der Nutzer frei wählen. Es sollte jedoch aus Gründen der Übersichtlichkeit auf kurze Formulierungen geachtet werden. Wird in diesem Feld kein Eintrag vorgenommen, so wird in der Übersicht der Anfang des Notiztextes angezeigt.

Im Textfenster darunter kann der Nutzer seine Notizen ausführlich formulieren.

Im Feld "Verweise" kann auf eine andere Notiz verwiesen werden. Der Benutzer klickt auf die Schaltfläche "Verweise" und es öffnet sich ein neues Fenster mit einer Liste sämtlicher Notizen. Um eine Notiz auszuwählen, auf die verwiesen werden soll, markiert der Benutzer die gewünschte Notiz und bestätigt seine Auswahl mit "Übernehmen". Danach erscheint die ID der Notiz im Feld "Verweise". Über den Button "Gehe zu" kann der Nutzer direkt zur verwiesenen Notiz springen. Dabei wird das Dokument geöffnet, in welchem sich die Notiz befindet und die Notiz wird im Text gelb markiert.

Notizen_anlegen_2.png

Abb.: Eingabemaske "Notiz anlegen"

Nachdem die Felder ausgefüllt sind, bestätigt der Nutzer seine Angaben mit "Übernehmen". Die Notiz ist nun gespeichert. Dies wird durch eine Dialogbox vom Benutzer mit "OK" bestätigt.

Es muss eine Kategorie ausgewählt werden, ansonsten wird die Notiz nicht gespeichert und es erscheint eine Fehlermeldung

Die Textstelle mit der angelegten Notiz ist im Textfenster hellgelb markiert. Wenn der Benutzer mit dem Mauszeiger über den markierten Bereich fährt, wird die Notizkategorie und ihr Titel angezeigt.

Notiz anzeigen und bearbeiten

Um Notizen zu einem Dokument ansehen und bearbeiten zu können, steht die Funktion "Notizen zum Dokument anzeigen" im Pop-up-Menü des Textfensters zur Verfügung.

Notizen_Dokument_anzeigen.png

Abb.: Menüpunkt "Notiz anzeigen"

Nach dem Anwählen der Funktion "Notizen zum Dokument anzeigen", öffnet sich das Fenster "Notizen zum Dokument" auf der linken Seite der Benutzeroberfläche. In diesem Fenster sind die Notizen nach den Kategorien geordnet.

Notizen_Dokument_anzeigen_2.png

Abb.: Notizenanzeige für ein Dokument

Diejenigen Kategorien, die eine oder mehrere Notizen enthalten, sind mit einem Plus-Symbol gekennzeichnet. Um die Kategorien einzusehen, klickt der Nutzer auf das Pluszeichen und die Notizen in dieser Kategorie werden angezeigt. Die Notizen sind innerhalb der Kategorien alphanumerisch geordnet. Klickt der Benutzer eine Notiz an, so wird sie grau hinterlegt mit hellgelber Schrift im Textfeld angezeigt.

Unter dem Anzeigefenster kann der Benutzer wählen, ob er sich die Notizen des aktuellen Dokuments oder von allen Dokumenten anzeigen lassen möchte. Standardmäßig werden die Notizen zum aktuellen Dokument angezeigt, dies kann der Nutzer mit einem Klick auf "Alle Dokumente" ändern.

Um eine Notiz vollständig anzusehen bzw. sie zu bearbeiten, steht das Pop-up-Menü im Fenster "Notizen zum Dokument" zur Verfügung. Durch Rechtsklick auf eine Notiz öffnet sich ein das Menü, in dem die Funktion "anzeigen/ändern" anzuwählen ist.

Notizen_Dokument_anzeigen_3.png

Abb.: Pop-up-Menü "Notiz anzeigen / ändern"

Es öffnet sich die Eingabemaske "Notizzettel bearbeiten", in der die Kategorie, der Titel sowie die Notiz selbst bearbeitet werden können.

Notizen_bearbeiten.png

Abb.: Fenster "Notiz bearbeiten"

Textstellenbereich verändern

Der markierte Textstellenbereich, dem die Notiz zugeordnet ist, kann verändert werden, indem der Benutzer im Textfenster den neuen Textabschnitt markiert und anschließend "Bereich ändern" anwählt. Das System informiert über die Speicherung der Textstellenveränderung und im Bearbeitungsfenster wird die neue Textstelle angezeigt.

Durch Betätigung des Übernehmen-Buttons werden die geänderten Informationen gespeichert. Der Nutzer bestätigt im sich anschließend öffnenden Fenster mit "OK".

Textstellen und Notizen können auch über das Pop-up-Menü der Notiz im Textfenster angesehen und bearbeitet werden. Hierzu öffnet der Benutzer mit Rechtsklick über der Notiz im Textfenster das Pop-up-Menü, wählt dort den Menüpunkt "Notiz" und anschließend die gewünschte Notiz. Nun erscheint ein weiteres Menü, welches dem Benutzer die Möglichkeit zur Anzeige, zur Bearbeitung oder zum Löschen der Notiz gibt.

Notiz_bearbeiten_Popup.png

Abb.: Pop-up-Menü "Notiz anzeigen / ändern / löschen"

Notiz löschen

Die gewünschte Notiz wird gelöscht, indem der Nutzer mit rechts auf die Notiz in der Anzeige "Notizen zum Dokument" klickt und im sich öffnenden Pop-up-Menü die Funktion "Löschen" anwählt. Es öffnet sich das Fenster "Notizzettel löschen". Darin werden noch einmal zur Überprüfung sämtliche Informationen zur Notiz angezeigt. Nach der Anwahl des Buttons "Löschen" wird der Nutzer erneut gefragt, ob diese Notiz wirklich gelöscht werden soll. Wählt der Nutzer "OK", so erscheint kurz darauf die Information, dass die Notiz gelöscht wurde.

Eine Notiz kann ebenfalls über das Pop-up-Menü im Textfeld gelöscht werden.

Der Löschvorgang ist unwiderruflich. Gelöschte Notizen werden sofort aus dem System entfernt.

Notizen analysieren / annotieren

Um den beschreibenden Text einer Notiz in die Analyseumgebung zu laden, wählt der Benutzer den Menüpunkt "analysiere" im Pop-up-Menü der jeweiligen Notiz an. Die Notiz öffnet sich nun im Textfenster auf der rechten Seite. Hier kann er nun mit der Notiz wie mit einem Dokumenttext verfahren, d. h. er kann Textstellen Indexeinträgen zuordnen. Hierfür muss ein Index geöffnet sein. (vgl. z. B. Texterschließung in der Freien Analyse). Er kann auch Notizen zu einer Textstelle innerhalb der Notiz hinterlegen. Notizen zu Notizen werden im Notizenfenster gelb unterlegt dargestellt (s. a. Notizen anzeigen und bearbeiten).

Notiz drucken und exportieren

Um Notizen zu einem Dokument zu drucken oder als HTML-Dokument zu exportieren, muss das entsprechende Dokument in der Quellenanalyseumgebung geöffnet werden (vgl. "Dokumentauswahl über Auswahlliste"). Danach muss das Fenster "Notizen zum Dokument" geöffnet werden. Mit dem Button "Drucken" links unten in diesem Fenster wird der Druckauswahldialog geöffnet.

Um sämtliche Notizen auszugeben, muss im Notizenfenster unten rechts die Auswahl "Alle Dokumente" angewählt werden.

Hier kann der Nutzer diejenigen Notizenkategorien auswählen, die er zu diesem Dokument ausdrucken bzw. exportieren möchte. Es werden nur diejenigen Kategorien angezeigt, die mindestens eine Notiz enthalten. Die Zahl hinter der Kategorienbezeichnung gibt die Anzahl der ihr zugeordneten Notizen an. Die Auswahl der gewünschten Kategorie erfolgt durch Anklicken der Kästchen vor der Kategorie oder über den Button "Alle Kategorien auswählen". Durch wiederholtes Anklicken des Kästchens wird die Auswahl rückgängig gemacht. Über die Buttons "Drucken" und "Speichern als HTML" aus dem Druckdialog für Dokumente können nun die Notizen in der gewünschten Form gedruckt oder exportiert werden. Wenn der Nutzer mit dem Druck/Export fertig ist, betätigt er den Button "Abbruch" und der Druckdialog wird geschlossen. Ausgegeben wird die Kategorie der Notiz, das Analyseobjekt, der Titel und der eigentliche Notiztext.

(c) 2017   uni_trier.jpg     eSciences Schriftzug     Kompetenzzentrum.gif     FZE-Logo.png Alle Rechte vorbehalten.

gefördert von:      dfg_logo_schriftzug_blau.png    Logo_MWWK_RLP.JPG