Dokumente exportieren

Um einen Export von Dokumenten vorzunehmen, wählt der Benutzer im Menü "Export" den Menüpunkt "Dokumente exportieren" oder "Mappe exportieren" aus. Das aktuell geöffnete Dokument kann in der Inventarisierungsmaske über den Button "exportieren" exportiert werden.

hauptmenu_export.png

Abb.: Menüpunkt "Dokumente exportieren"

Daraufhin öffnet sich die Dialogbox, in welcher der Export-Typ ausgewählt werden kann. Der Nutzer wählt in diesem Auswahlfenster das gewünschte Format aus und bestätigt seine Auswahl mit dem Button "Export Typ auswählen".

export_auswahl.png

Abb.: Dialogbox "Export-Typ auswählen"

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem alle Dokumente bzw. Mappen aufgelistet werden. Der Nutzer wählt ein oder mehrere Dokumente bzw. die Mappe aus, deren Inhalt exportiert werden soll und klickt im Anschluss auf "Ausgewählte Dokumente exportieren" bzw. "auswählen".

Der Benutzer muss nun ein Verzeichnis auf seinem Computer für den Export auswählen und seine Auswahl mit "OK" bestätigen. Alternativ kann auch ein neuer Ordnername angegeben werden. Das System wird dann in dem angegebenen Verzeichnispfad einen neuen Ordner mit dem ausgewählten Namen erstellen und die Dokumente hierhin exportieren.

Bei dieser Form des Exports gilt zu beachten, dass die Berechtigungen, die der Benutzer für das Dokument besitzt, erhalten bleiben. Wenn z.B. die Freigabe für ein Dokument nicht den Volltext beinhaltet, so wird dieser auch nicht exportiert. Ebenso haben Hilfskraft-Accounts keine Berechtigung, den Volltext zu exportieren.

TEI-Export

Beim TEI-Export wird eine XML-Datei erstellt, deren Aufbau den Vorgaben der Text Encoding Initiative entspricht. Die TEI-Exportstruktur von FuD hat die folgende Struktur: Metadaten zu den in FuD beschriebenen Dokumenten werden im front-Tag angegeben. Das body-Tag enthält den Volltext oder zitierte Textpassagen und das back-Tag liefert die dazugehörigen Annotationen der Analysekomponente von FuD. Die Inhalte der beiden letzten Tags (body und back) sind optional und müssen nicht zwingend Bestandteil des TEI-Exports sein.

Für weitere Informationen zum Textauszeichnungsstandard der Text Encoding Initiative (TEI): Homepage der TEI

TXT-Export

Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich Dokumente in eine durch Tabstopps separierte Unicode-Tabelle ausgeben zu lassen. Der Inhalt kann im Anschluss z.B. in Excel importiert werden.

LaTeX-Export

Die LaTeX-Exportfunktion erzeugt vier Dateien. Die eigentlich LaTeX-Datei (.tex), zwei BibTeX-Dateien mit den Literaturangaben bzw. internen Verlinkungen (.bib) und die aus diesen Dateien generierte pdf-Datei.

RTF-Export

Die im Rich Text Format exportierte Datei kann mit allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen geöffnet und bearbeitet werden.

(c) 2017   uni_trier.jpg     eSciences Schriftzug     Kompetenzzentrum.gif     FZE-Logo.png Alle Rechte vorbehalten.

gefördert von:      dfg_logo_schriftzug_blau.png    Logo_MWWK_RLP.JPG