Dr. Gisela Minn

Universität Trier
Forschungsreferat
Referentin für Forschungsmanagement
V 303
54286 Trier

 +49 (0)651 201 4024

 minn@uni-trier.de

Beruflicher Werdegang

  • WS 1984/85-SS 1991 Studium der Geschichte, Germanistik und Katholischen Theologie, Universität Trier und Fakultät für Katholische Theologie, Trier
  • SomSem 1991 1. Staatsexamen in den Fächern Geschichte und Germanistik
  • 1.7.-31.12.1991 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 235 "Zwischen Maas und Rhein. Beziehungen, Begegnungen und Konflikte in einem europäischen Kernraum von der Spätantike bis zum 19. Jahrhundert", Teilprojekt B 2
  • 1.1.1992-30.4.1994 Promotionsstipendium der Bischöflichen Studienstiftung, Cusanuswerk; Titel der Dissertation: Benediktinerabtei und Kathedralstadt. Studien zum Verhälntnis der Abtei St. Vinzenz zur Stadt Metz im Mittelalter
  • 1.5.1994-31.12.2002 Leiterin der Zentralen Geschäftsstelle des SFB 235
  • 25.2.2000 Abschluss des Promotionsverfahrens
  • 1.1.2003-31.12.2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zentralen Geschäftsstelle des SFB 600
  • 1.11.2003 - 31.12.2006 in Verbindung mit Prof. Dr. Lutz Raphael und Dr. Thomas Burch Leitung des DFG-geförderten Projektes "Aufbau eines Informationsnetzwerks zur Geschichte des Rhein-Maas-Raumes"
  • 1.1.2005-31.12.2012 Mitarbeit bei der Konzeption, Entwicklung und Implementierung der virtuellen Forschungsumgebung FuD im Rahmen des SFB 600
  • 1.1.2013-30.4.2017 Leiterin der Zentralen Geschäftsstelle des Forschungszentrums „Europa – Strukturen langer Dauer und Gegenwartsprobleme“, Universität Trier
  • 1.1.2013-31.7.2015  Co-Leitung des DFG-Projektes "FuD2015 - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geschichtswissenschaft und deren Überführung in den Regelbetrieb", in Verbindung mit Dr. Thomas Burch, Trier Center for Digital Humanities

Seit 1.5.2017 Referentin für Forschungsmanagement, Universität Trier

Publikationen

Informationsinfrastrukturen

  • Zusammen mit Thomas Burch, Marina Lemaire, Alexander Patrut, Yvonne Rommelfanger und Ansgar Schmitz: FuD2015 – Eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geistes- und Sozialwissenschaften auf dem Weg in den Regelbetrieb. Akteure, Arbeitsfelder, Organisations- und Finanzierungsstrukturen, Trier 2016 (Universität Trier eSciences Working Papers, Bd. 1), [online]. urn:nbn:de:hbz:385-10103.
  • Zusammen mit Tamara Stazic-Wendt: Das Forschungsnetzwerk und Datenbanksystem (FuD-System) „Fremdheit und Armut“. Eine integrierte Informations- und Arbeitsplattform zur kollaborativen Inventarisierung, Erschließung und Analyse von Primärquellen in interdis-ziplinären Forschungsverbünden, in: Burkhardt, Daniel/Hohls, Rüdiger/Prinz, Claudia (Hrsg. für Clio-online): .hist 2006. Geschichte im Netz. Praxis, Chancen, Visionen, Berlin 2007 (Historisches Forum, Bd. 10/II), S. 387-406.
  • Zusammen mit Anke S. Hoffmann und Yvonne Rommelfanger: Themenorientierte Fach-informationssysteme in den historischen Wissenschaften: Das Informationsnetzwerk zur Geschichte des Rhein-Maas-Raumes, RM.net, in: Stempfhuber, Maximilian (Hrsg.): In die Zukunft publizieren. Herausforderungen an das Publizieren und die Informationsversorgung in den Wissenschaften. 11. Kongress der IuK-Initiative der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft in Deutschland, Bonn 2006 (Tagungsberichte, Bd. 11), S. 113-125.
  • Zusammen mit Sarah Neumann und Yvonne Rommelfanger: RM.net. Ein Themenportal für die europäische Regionalgeschichte, in: Burkhard, Daniel/Hohls, Rüdiger/Ziegeldorf, Vera (Hrsg.): .hist 2003. Geschichte und Neue Medien in Forschung, Archiven, Bibliotheken und Museen. Tagungsband .hist2003, Berlin 2005 (Historisches Forum, Bd. 7,II), S. 533-553.
  • Zusammen mit Andrea Rapp: The Information and Reference Network for the History of the Rhine-Meuse Area. An Area-Oriented Subject Information System for the Humanities, in: Burch, Thomas/Fournier, Johannes/Gärtner, Kurt/Rapp, Andrea (Hrsg.): Standards und Methoden der Volltextdigitalisierung. Beiträge des Internationalen Kolloquiums an der Universität Trier, 8./9. Oktober 2001, Mainz/Stuttgart 2003 (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und sozialwissen­schaftliche Klasse, Bd. 9), S. 311-315.

Wissenstransfer

  • Zusammen mit Winfried Reichert und Rita Voltmer (Hrsg.): Quellen zur Geschichte des Rhein-Maas-Raumes: ein Lehr- und Lernbuch, Trier 2006.
  • Abgabenfreiheit oder „Solidarität“? Bischof, Geistlichkeit und Bürgerschaft in Metz in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts, in: Minn, Gisela/Reichert, Winfried/Voltmer, Rita (Hrsg.): Quellen zur Geschichte des Rhein-Maas-Raumes: ein Lehr- und Lernbuch, Trier 2006, S. 59-87.
  • Zusammen mit Franz Irsigler (Hrsg): Porträt einer europäischen Kernregion: der Rhein-Maas-Raum in historischen Lebensbildern, Trier 2005.

Mittelalterliche Geschichte

  • Benediktinerabtei und Kathedralstadt. Studien zum Verhältnis der Abtei St. Vinzenz zur Stadt Metz im Mittelalter, Trier 2002 (Trierer Historische Forschungen, Bd. 45).
  • Klöster, Vorstädte und Grundherrschaft. Zum Urbanisierungsprozeß in der Kathedralstadt Metz, in: Haverkamp, Alfred/Hirschmann, Frank G. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Escher, Monika (red. Mitarbeit): Grundherrschaft - Kirche - Stadt zwischen Maas und Rhein während des hohen Mittelalters, Mainz 1997 (Trierer Historische Forschungen, Bd. 37), S. 77-124.
  • Freihandelsraum, Spielerparadies und Steueroase. Bemerkungen zur Zerstörung der Siedlung Saint-Martin vor den Toren von Metz im Äpfelkrieg (1427-1431), in: Burgard, Friedhelm/Cluse, Christoph/Haverkamp, Alfred (Hrsg.): Liber amicorum necnon et amicarum für Alfred Heit. Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte und geschichtlichen Landeskunde, Trier 1996 (Trierer Historische Forschungen, Bd. 28), S. 233-252.

(c) 2017   uni_trier.jpg     eSciences Schriftzug     Kompetenzzentrum.gif     FZE-Logo.png Alle Rechte vorbehalten.

gefördert von:      dfg_logo_schriftzug_blau.png    Logo_MWWK_RLP.JPG