FAQ: Häufig gestellte Fragen

Ja, weil die Daten zen­tral auf einem Ser­ver gespei­chert wer­den, ist eine kon­stan­te Inter­net­ver­bin­dung eine Vor­aus­set­zung, um mit FuD arbei­ten zu kön­nen. Hier­durch wird eine kol­la­bo­ra­ti­ve sowie zeit- und orts­un­ab­hän­gi­ge For­schungs­ar­beit gewähr­leis­tet.

Nur der Admi­nis­tra­tor des Sys­tems kann Doku­men­te aus dem FuD-Sys­tem wie­der ent­fer­nen. Der Nut­zer sel­ber kann aller­dings den Feld­in­halt von Doku­men­ten belie­big mit neu­em Inhalt über­schrei­ben.

Wenn Sie Daten impor­tie­ren möch­ten, wen­den Sie sich bit­te an Ihren FuD-Admi­nis­tra­tor oder an unser FuD-Team.

Ja. Sie­he dazu die Erläu­te­run­gen zu Aus­wahl­lis­ten im Hand­buch.

Zur Zeit muss hier­für die Umge­bungs­su­che ver­wen­det wer­den (vgl. Hand­buch Voll­text­su­che).
Wol­len Sie z. B. das Datum 2014-11-04 suchen, so geben Sie das wie folgt ein: 2014=1=11=1=04. Dabei steht “=1=” für den Wort­ab­stand zwi­schen “2014”, “11” und “04”. Sie erhal­ten so zwar auch Doku­men­te, in denen viel­leicht 2014/11–4 als Signa­tur abge­legt wur­de, doch ist die Wahr­schein­lich­keit recht gering.
Auf die­se Wei­se kön­nen Sie auch Doku­men­te fin­den, die in einem bestimm­ten Monat datiert sind. Dafür geben Sie fol­gen­den String ein: 1830=1= 07. Nun erhal­ten Sie alle Doku­men­te, die im Juli 1830 datiert sind.

Wir emp­feh­len für die Nut­zung der Inven­ta­ri­sie­rungs- und Ana­ly­se­kom­po­nen­te eine Bild­schirm­auf­lö­sung von mind. 1024x768. Soll­ten Sie aber ein­mal mit einer klei­ne­ren Auf­lö­sung arbei­ten müs­sen, wie z. B. 800x600, wie sie bei den meis­ten Bea­mern üblich ist, dann ist es rat­sam die Schrift­grö­ße in FuD zu ver­klei­nern. Dies kön­nen Sie über das Menü “Ein­stel­lun­gen” > “Schrift­grö­ße” > “klei­ne Schrift” errei­chen.

Um in der FuD-Demo­ver­si­on die ange­schlos­se­ne Zote­ro-Biblio­gra­phie bear­bei­ten zu kön­nen, müs­sen sie sich bei Zote­ro einen Account anle­gen. Schrei­ben sie uns dann bit­te eine Email, in der sie uns mit­tei­len, dass sie Zugang zur FuD-Demo-Biblio­gra­phie erhal­ten möch­ten und nen­nen sie uns ihren dor­ti­gen Benut­zer­na­men. Wir wer­den sie dann zur Grup­pen­bi­blio­gra­phie hin­zu­fü­gen. Dor­ti­ge Grup­pen­mit­glie­der haben vol­le Bear­bei­tungs­rech­te an den Lite­ra­tur­ein­trä­gen. Den­ken Sie bit­te dar­an, dass die­se Biblio­gra­phie und auch die FuD-Demo­ver­si­on nur für Test­zwe­cke zur Ver­fü­gung ste­hen.

Wenn Sie das ers­te Mal in der Inven­ta­ri­sie­rungs­kom­po­nen­te ein Doku­ment aus­dru­cken wol­len, kann es sein, dass fol­gen­de Info­box erscheint:
“FuD nutzt zum Dru­cken die Druck­rou­ti­nen des MS-Inter­net­ex­plo­rers.
Um die Druck­funk­ti­on zu kali­brie­ren, bit­te im Inter­net­ex­plo­rer eine belie­bi­ge Sei­te aus­dru­cken.
Dan­ke!”
Falls Sie nicht den Inter­net Explo­rer ver­wen­den oder von dort aus noch nie etwas gedruckt haben, so ist die Win­dows-Druck­funk­ti­on für die­sen Rech­ner noch nicht initia­li­siert wor­den. Die­se Druck­funk­ti­on ver­wen­det jedoch FuD, wenn Sie Daten der Inven­ta­ri­sie­rungs­kom­po­nen­te aus­dru­cken wol­len. Daher müs­sen Sie die Anwei­sung der Info­box ein­mal durch­füh­ren. Danach ist die Druck­funk­ti­on für die­sen Rech­ner initia­li­siert.

Eine haus­halts­üb­li­che DSL-Lei­tung hat eine Uploadra­te von ca. 580 KBit/s, das ent­spricht unge­fähr 70 KBytes/s. Eine Datei mit z.B. 5 MB = 5120KBytes (5 * 1024 KBytes) braucht ca. 73 Sekun­den (5120KBytes/70) für den Upload (wenn die Band­brei­te kom­plett aus­ge­nutzt wird und nicht z.B. noch das Inter­net­ra­dio läuft).

Dies kann pas­sie­ren, wenn man einen bereits analysierten/annotierten Text bear­bei­tet, ins­be­son­de­re, wenn man den Text einer sol­chen mar­kier­ten Text­pas­sa­ge bear­bei­tet. Wie man das Pro­blem ver­mei­det, lesen Sie hier im Hand­buch.

Beim Kopie­ren von Text aus WORD in den FuD-Text­edi­tor per Strg+C –> Strg+V oder über den Kon­text­me­nü­punkt Ein­fü­gen wer­den stan­dard­mä­ßig nur die fol­gen­den For­ma­tie­run­gen über­nom­men:

  • fett
  • kur­siv
  • unter­stri­chen
  • durch­ge­stri­chen
  • Text­far­be
  • Hin­ter­grund­far­be
  • Schrift­art (wenn die ent­spre­chen­de Schrift­art in FuD instal­liert ist (Times New Roman, Cou­rier))
  • Aus­rich­tung (links­bün­dig, zen­triert, rechts­bün­dig)
  • Hoch‑, Tief­stel­lung

Nicht über­nom­men wer­den unter ande­rem:

  • Schrift­grö­ße
  • Kapi­täl­chen
  • als Groß­buch­sta­ben for­ma­tier­te Klein­buch­sta­ben
  • Block­satz
  • etc.

Bit­te über­prü­fen Sie immer, ob die For­ma­tie­run­gen beim Kopie­ren kor­rekt über­nom­men wur­den. Soll­ten Sie For­ma­tie­run­gen benö­ti­gen, die in FuD nicht dar­ge­stellt wer­den, wen­den Sie sich bit­te an uns. Durch manu­ell kon­fi­gu­rier­te Pre­sets kann ggf. eine indi­vi­du­el­le For­ma­tie­rung von Text­zei­len vor­ge­nom­men wer­den.

Gän­gi­ge Son­der­zei­chen kön­nen mit der vir­tu­el­len Tas­ta­tur ein­ge­ge­ben wer­den.
Wei­te­re Son­der­zei­chen kön­nen mit Alt + Zahl ein­ge­fügt wer­den. Die ent­spre­chen­den Zah­len fin­det man bspw. in Uni­code-Tabel­len. Kli­cken Sie dort auf das gewünsch­te Son­der­zei­chen und geben Sie dann in FuD bei gedrück­ter Alt-Tas­te die unter html-Code zwi­schen &# und ; ange­be­ne Zahl ein.
FuD akzep­tiert alle 16-bit-Uni­code-Zei­chen. Soll­te ein Zei­chen nicht kor­rekt dar­ge­stellt wer­den, wen­den Sie sich bit­te an unse­ren Sup­port!

Unter macOS Sier­ra (macOS 10.12) muss FuD in den Pro­gram­me-Order ver­scho­ben wer­den, um wei­ter­hin Updates instal­lie­ren zu kön­nen. Wird FuD aus dem Down­load-Ord­ner her­aus gestar­tet, kommt es beim Update zu einer “Zugriff verweigert”-Fehlermeldung.

Wenn eine neue FuD-Ver­si­on von der Home­page her­un­ter­ge­la­den und über eine vor­han­de­ne Ver­si­on instal­liert wur­de, kommt es u.U. zu einer Feh­ler­mel­dung (can’t read “::twapi[…]). Um die­sen Feh­ler zu behe­ben, muss der Cli­ent deinstal­liert und dann neu instal­liert wer­den. Der Feh­ler ent­steht, weil Win­dows bestimm­te Datei­en des FuD-Cli­ents sperrt, so dass die­se bei der Instal­la­ti­on über eine vor­han­de­ne Instanz nicht aktua­li­siert wer­den kön­nen.

Unter MacOS muss ggf. das (ers­te) Star­ten von FuD über das Kon­text­me­nü (rech­te Maus­tas­te) → Öff­nen statt einem Dop­pel­klick erfol­gen, da FuD kei­ne Apple-Signa­tur besitzt.

Die Doku­ment-ID setzt sich aus drei Seg­men­ten zusam­men, z.B.:
DEM1-st-001a
Das ers­te Seg­ment (DEM1) ist das Kür­zel des Pro­jek­tes für das das Doku­ment ange­legt wur­de. Das zwei­te Seg­ment (st) ist das Kür­zel des Doku­ment­typs. Das drit­te Seg­ment (001a) ist eine fort­lau­fen­de Num­me­rie­rung im Hexa­de­zi­mal-Code.

Analyse

grü­ne Mar­kie­rung: Text­stel­le in einem Ana­ly­se­in­dex

textstelle_Freie_Analyse.jpg

dun­kel­graue Mar­kie­rung mit grü­ner Schrift: ange­wähl­te Text­stel­le aus der Ana­ly­se

markierte_textstelle_Freie_Analyse.jpg

Notizzettel

hell­gel­be Mar­kie­rung: Notiz für die­se Text­pas­sa­ge ange­legt

notiz.jpg

Um FuD zu deinstal­lie­ren, gehen Sie in das ent­spre­chen­de Instal­la­ti­ons­ver­zeich­nis und rufen Sie die uninstall.exe auf. Kli­cken Sie im sich öff­nen­den Fens­ter auf Deinstal­lie­ren. FuD wird von Ihrem Sys­tem ent­fernt und der Ord­ner inkl. aller Unter­ord­ner gelöscht.

Eini­ge Anti-Viren-Anwen­dun­gen wie z.B. Avast ver­ur­sa­chen bei der Instal­la­ti­on von FuD Pro­ble­me. Um die­se zu umge­hen, kli­cken Sie mit der rech­ten Maus­tas­te auf die FuD-Instal­la­ti­ons­da­tei und wäh­len Sie im Kon­text­me­nü den Menü­punkt zum Über­prü­fen der Datei mit dem Anti-Virus-Pro­gramm (“Scan­ne Datei” oder äqui­va­len­ter Befehl). Das Anti-Viren-Pro­gramm soll­te dann fest­stel­len, dass es sich bei der FuD-Instal­la­ti­ons­da­tei um eine ver­trau­ens­wür­di­ge Datei han­delt. Wenn Ihr Anti-Viren-Pro­gramm Ihnen die Mög­lich­keit bie­tet, wäh­len Sie “Die­ser Datei ver­trau­en” o.ä. aus. Danach soll­te die Instal­la­ti­on von FuD mög­lich sein. Falls wei­ter­hin Pro­ble­me auf­tre­ten, kon­tak­tie­ren Sie uns bit­te.

notiz.jpg

Falls Sie Ein­ga­be­fel­der ver­mis­sen, sehen Sie unter Ein­stel­lun­genDoku­ment­mas­kenKon­fi­gu­ra­ti­on nach, ob beim ent­spre­chen­den Doku­ment­typ das feh­len­de Ein­ga­be­feld abge­wählt wur­de. Falls das Feld auch hier nicht ange­zeigt wird, stel­len Sie die Stan­dard­vor­ga­be wie­der her. Soll­te auch das nicht zum Erfolg füh­ren, kon­tak­tie­ren Sie uns bit­te.