Handbuch

  1. Home
  2. Dokumente
  3. Handbuch
  4. Allgemeines
  5. Werkzeuge und Einstellungen

Werkzeuge und Einstellungen

Fenstergröße

Stan­dard­mä­ßig füllt das Fens­ter, in dem FuD geöff­net wird, den gan­zen Bild­schirm aus. Wenn das Fens­ter ver­klei­nert wer­den soll, so kann dies über die rech­te obe­re Ecke des Fens­ters gesche­hen, wie bei Win­dows üblich.

War zuvor ein Öff­nen-Dia­log geöff­net, so über­nimmt die­ser nicht auto­ma­tisch die Ver­klei­ne­rung des Fens­ters.

Abb. Nicht ange­pass­ter Öff­nen-Dia­log bei Fens­ter­ver­klei­ne­rung

Hier­zu muss der Öff­nen-Dia­log geschlos­sen und erneut geöff­net wer­den. Der Öff­nen-Dia­log hat sich nun aktua­li­siert und der neu­en Fens­ter­grö­ße ange­passt.

Abb. Ange­pass­ter Öff­nen-Dia­log bei Fens­ter­ver­klei­ne­rung

Auch wenn das Fens­ter wie­der ver­grö­ßert wird, muss der Öff­nen-Dia­log erneut gela­den wer­den.

Menü Einstellungen

Unter dem Menü­punkt FuD → “Ein­stel­lun­gen” kann der Nut­zer ver­schie­de­ne Ein­stel­lun­gen vor­neh­men.

 

Schriftgröße

Zum Ändern der Schrift­grö­ße wählt der Nut­zer unter dem Haupt­me­nü­punkt “Ein­stel­lun­gen” die Schalt­flä­che “Schrift­grö­ße” aus. Zur Aus­wahl ste­hen die Optio­nen “gro­ße Schrift (12)” und “klei­ne Schrift (9)”. Wenn die Schrift­grö­ße erfolg­reich geän­dert wur­de, erscheint eine Dia­log­box mit einer ent­spre­chen­den Mel­dung.

Anpassen des Dokument-Öffnen-Dialogs

Unter dem Menü­punkt “Öff­nen-Dia­log ändern” kann der Nut­zer fest­le­gen, ob er die kon­ti­nu­ier­li­che oder die sei­ten­wei­se Ansicht benut­zen möch­te. Außer­dem kann er die Spal­ten der Doku­men­tüber­sicht im Öff­nen-Dia­log kon­fi­gu­rie­ren. Die­se Funk­ti­on erhöht die Fle­xi­bi­li­tät sowie die Über­sicht­lich­keit und soll dem Nut­zer das Prü­fen bestimm­ter Fel­der erleich­tern. Im Feld “Spal­ten­tex­te kür­zen bei” kann ein­ge­stellt wer­den, nach wie vie­len Zei­chen der Inhalt der Spal­te gekürzt wird.

infoErscheint in einer Spal­te statt des Inhalts nur “…”, muss der Nut­zer zur Anzei­ge des Inhalts in den Ein­stel­lun­gen unter “Spal­ten­tex­te kür­zen bei” einen höhe­ren Wert oder “nie” ein­stel­len. Das Pro­blem tritt auf, wenn kei­ne Leer­zei­chen im Text ent­hal­ten sind, nach denen FuD kür­zen könn­te.
Abb. Kon­fi­gu­ra­ti­on der Spal­ten

Im Feld “Anzahl der Spal­ten” kann der Nut­zer bestim­men, wie vie­le Spal­ten in der Doku­men­tüber­sicht ange­zeigt wer­den sol­len. Er kann hier bis zu 12 Spal­ten aus­wäh­len. In den übri­gen Aus­wahl­fel­dern muss der Nut­zer nun fest­le­gen, mit wel­chem Inhalt aus den Inven­ta­ri­sie­rungs­mas­ken die Spal­ten befüllt wer­den sol­len, wobei die Anga­ben stets vom Doku­ment­typ abhän­gig sind. Zur Aus­wahl ste­hen fol­gen­de Fel­der:

Der Benut­zer hat fol­gen­de Aus­wahl­mög­lich­kei­ten:

  • Betreff/eigener Titel
  • Ori­gi­nal­ti­tel
  • Datum
  • Sach­in­dex
  • Zeit­in­dex
  • Fundort/Druckort
  • Urhe­ber
  • Ort
  • Voll­text vor­han­den (T/O) (zeigt an, ob bei Text­do­ku­men­ten der Text (Erfas­sungs­mas­ke “Text erfas­sen”) bzw. bei visu­el­len Medi­en das Objekt (Erfas­sungs­mas­ke “Objekt erfas­sen”) aus­ge­füllt wur­de)
  • Frei­ga­be (F) (zeigt den Frei­ga­be­sta­tus des Doku­ments an, “mein” für eige­ne oder “frei” für frei­ge­ge­be­ne Doku­men­te)
  • Ana­ly­se (X)

Ist der Nut­zer mit der Kon­fi­gu­ra­ti­on der Spal­ten fer­tig, dann klickt er auf die Schalt­flä­che “Über­neh­men”. Möch­te er die Ände­run­gen ver­wer­fen, klickt er auf “Abbre­chen”.

Über einen Klick auf die Spal­ten­über­schrif­ten im Öff­nen-Dia­log kann die Doku­men­ten­aus­wahl nach die­ser alpha-num­me­risch sor­tiert ange­zeigt wer­den. Ein erneu­ter Klick auf die Spal­ten­über­schrift sor­tiert die Doku­men­te die­ser Spal­te von hin­ten nach vor­ne. So kön­nen Doku­men­te bes­ser gefun­den wer­den.

Sprache

Der Nut­zer hat die Mög­lich­keit die Spra­che von FuD zu ändern. Er kann in den Ein­stel­lun­gen mit­tels des Menü­punkts “Spra­che” zwi­schen einer deut­schen und eng­li­schen Ver­si­on von FuD wäh­len. Die­se Ein­stel­lung bedarf kei­nem Log­in, d. h. der Benut­zer kann sich direkt nach dem Auf­ru­fen von FuD die gewünsch­te Spra­che aus­su­chen. Im Anschluss muss das Pro­gramm neu gestar­tet wer­den, damit die­se Ein­stel­lung wirk­sam wird.

Dokumentmasken

Ab Ver­si­on 2.0 kön­nen die Inven­ta­ri­sie­rungs­mas­ken der ein­zel­nen Doku­ment­ty­pen kon­fi­gu­riert wer­den. Unter Ein­stel­lun­gen -> Doku­ment­mas­ken -> Kon­fi­gu­ra­ti­on kann der Nut­zer einen Doku­ment­typ aus­wäh­len und die Mas­ke den eige­nen Bedürf­nis­sen anpas­sen. Die ein­zel­nen Fel­der kön­nen an belie­bi­ge Stel­len der Inven­ta­ri­sie­rungs­mas­ke ver­scho­ben oder ganz abge­wählt wer­den. Eben­so kön­nen die Feld­na­men ver­än­dert wer­den.

Abb. Doku­ment­mas­ken­kon­fi­gu­ra­ti­on für Doku­ment­typ Doku­ment (Stan­dard­kon­fi­gu­ra­ti­on)

Mit dem Check­but­ton hin­ter einem Feld lässt sich die­ses ab- und wie­der anwäh­len. Abge­wähl­te Fel­der erschei­nen nicht in der Inven­ta­ri­sie­rung. Die Fel­der las­sen sich per Drag-and-drop sowohl inner­halb eines Kate­go­rien­rei­ters nach oben und unten als auch in ande­re Rei­ter ver­schie­ben. Das zu ver­schie­ben­de Feld wird dabei über dem Feld ein­sor­tiert, über dem es los­ge­las­sen wird. Wer­den alle Fel­der einer Kate­go­rie abge­wählt oder in ande­re Rei­ter ver­scho­ben, wird der Rei­ter in der Inven­ta­ri­sie­rung aus­ge­blen­det. Mit dem But­ton Stan­dard­vor­ga­be wer­den alle Ände­run­gen rück­gän­gig gemacht und die Vor­ga­be der Instanz gela­den.

Abb. Doku­ment­mas­ken­kon­fi­gu­ra­ti­on für Doku­ment­typ Doku­ment (eige­ne Kon­fi­gu­ra­ti­on)

 

Notizen in der Inventarisierung anzeigen

Mit die­ser Ein­stel­lung kann fest­ge­legt wer­den, ob anno­tier­te Text­stel­len im Text­fens­ter der Inven­ta­ri­sie­rung grau oder in einer vor­her fest­ge­leg­ten Far­be ange­zeigt wer­den.

Werkzeuge

Zote­ro Link: Mit­hil­fe die­ser Funk­ti­on kann ein Link aus einer Zote­ro Biblio­gra­fie ein­ge­fügt wer­den (vgl. Kapi­tel Zote­ro).

Doku­ment Link: Über die­se Funk­ti­on kann ein inter­ner FuD-Link zu einem ande­ren Doku­ment in der Daten­bank erstellt wer­den.

Vir­tu­el­le Tas­ta­tur: Die­se Funk­ti­on öff­net die Vir­tu­el­le Tas­ta­tur. Die­se kann für jedes Ein­ga­be­feld ver­wen­det wer­den, wenn sie bei geöff­ne­tem Doku­ment im Vor­der­grund ist.

Über­sicht Regis­ter / Index­lis­ten: Im Werk­zeug­me­nü befin­den sich die Ein­trä­ge Über­sicht Regis­ter und Über­sicht Index­lis­ten. Nach dem Öff­nen der ent­spre­chen­den Über­sicht kön­nen die Ein­trä­ge der ein­zel­nen Regis­ter bzw. Index­lis­ten aus­ge­druckt wer­den.

infoEs wer­den nur die eige­nen und dem Nut­zer frei­ge­ge­be­nen Regis­ter ange­zeigt.

Alle Geo­da­ten anzei­gen: Die­se Funk­ti­on öff­net eine Kar­te mit allen ver­füg­ba­ren Geo­da­ten im Brow­ser.