Handbuch

  1. Home
  2. Dokumente
  3. Handbuch
  4. Quellenanalyse
  5. Texterschließung

Texterschließung

Wenn der Benut­zer ein Doku­ment in die Ana­ly­se­um­ge­bung der Frei­en Ana­ly­se gela­den hat (vgl. Doku­ment in Quel­len­ana­ly­se öff­nen), kann er mit der Tex­ter­schlie­ßung begin­nen. Hier­zu hat er die fol­gen­den Mög­lich­kei­ten:

Analyseobjekt einem Indexeintrag hinzufügen

Um eine Text­stel­le einem Inde­xein­trag zuzu­ord­nen, mar­kiert der Nut­zer die Text­pas­sa­ge im Text­fens­ter der Quel­len­ana­ly­se, öff­net mit einem Rechtsklick das Pop-up-Menü und wählt dort “Ana­ly­se­ob­jekt ein­fü­gen” aus.

Abb. Text­stel­le mar­kie­ren und im Pop-up-Menü “Ana­ly­se­ob­jekt ein­fü­gen” aus­wäh­len

Es öff­net sich die Dia­log­box “Ana­ly­se­ob­jekt ein­fü­gen”, die den Nut­zer auf­for­dert, den ent­spre­chen­den Inde­xein­trag im Index­fens­ter aus­zu­wäh­len, dem die Text­stel­le zuge­ord­net wer­den soll.

Abb. Dia­log­box “Ana­ly­se­ob­jekt ein­fü­gen”

Der Benut­zer wählt mit einem Links­klick auf den ent­spre­chen­den Inde­xein­trag die Zuord­nung der Text­stel­le aus. Die Bezeich­nung des Inde­xein­trags erscheint dar­auf­hin im blau­en Feld der Dia­log­box. Soll­te sich der Nut­zer geirrt haben, wählt er einen ande­ren Inde­xein­trag und die­ser erscheint dann im blau­en Feld. Ist die Aus­wahl abge­schlos­sen, hat der Nut­zer drei Mög­lich­kei­ten. Betä­tigt er den But­ton “Spei­chern und Schlie­ßen”, wird die Aus­wahl bestä­tigt und das Dia­log-Fens­ter geschlos­sen. Betä­tigt er den But­ton “Spei­chern”, wird die Aus­wahl bestä­tigt, das Dia­log-Fens­ter bleibt jedoch geöff­net. Betä­tigt er den But­ton “Abbre­chen”, wird der Vor­gang abge­bro­chen.

Die Doku­ment-ID der Text­stel­le erscheint nun hin­ter dem ange­wähl­ten Inde­xein­trag und die Text­pas­sa­ge wird im Text­fens­ter grün mar­kiert. Es kann nun eine wei­te­re Zuord­nung zu einem ande­ren Inde­xein­trag vor­ge­nom­men wer­den oder z. B. eine Beschrei­bung oder Gewich­tung der Text­stel­le vor­ge­nom­men wer­den.

Analyseobjekt via Drag-and-Drop zuordnen

Der Benut­zer kann, nach­dem er eine Text­stel­le mar­kiert hat, die­se auch ein­fach mit der Maus auf den ent­spre­chen­den Inde­xein­trag zie­hen (Drag-and-Drop-Funk­ti­on). Hier­zu klickt er mit der lin­ken Maus­tas­te auf die mar­kier­te Text­stel­le, hält die­se gedrückt und zieht den Maus­zei­ger auf den gewünsch­ten Inde­xein­trag. Hier­nach erscheint die Doku­ment-ID der Text­stel­le hin­ter dem Inde­xein­trag und ist somit zuge­ord­net.

infoWenn einem Inde­xein­trag aus dem glei­chen Doku­ment schon eine ande­re Text­stel­le zuge­ord­net ist, wird die Doku­ment-ID nicht noch­mals ange­zeigt. Die Text­stel­le ver­birgt sich hin­ter der glei­chen ID. Die Anzahl der Text­stel­len, die sich hin­ter einem Inde­xein­trag ver­ber­gen, wird in Klam­mern hin­ter dem jewei­li­gen Ein­trag ange­ge­ben.
error_outlineDie Drag-and-Drop-Funk­ti­on steht ledig­lich Win­dows-Usern zur Ver­fü­gung.

Analyseobjekt(e) aufblättern

Um sich eine oder meh­re­re Text­stel­len eines Tex­tes, die einem Inde­xein­trag zuge­ord­net sind, anzu­se­hen, öff­net der Nut­zer mit einem Rechtsklick über der Doku­ment-ID im Index­fens­ter das Pop-up-Menü und wählt “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern” an.

Abb. “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern” im Pop-up-Menü des Index­fens­ters ange­wählt

Es öff­net sich die Dia­log­box “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern”. Dar­in sind die Infor­ma­tio­nen zum Doku­ment ent­hal­ten und es wer­den im unte­ren Fens­ter alle zuge­hö­ri­gen Text­stel­len des Doku­ments auf­ge­lis­tet. Um sich eine der Text­stel­len mit ihrem Kom­men­tar anzu­se­hen, öff­net der Nut­zer mit­tels Rechtsklick über der Text­stel­le das Pop-up-Menü und wählt “anzei­gen” an.

Abb. Ana­ly­se­ob­jekt eines Doku­ments auf­ge­blät­tert und im Pop-up-Menü “Anzei­gen” ange­wählt

Es öff­net sich ein Dia­log­fens­ter, in dem die Text­stel­le mit ihrem dazu­ge­hö­ri­gen Kom­men­tar (vgl. “Ana­ly­se­ob­jekt bear­bei­ten”) ange­zeigt wird. Das Fens­ter wird über den Abbre­chen-But­ton wie­der geschlos­sen. Falls der Nut­zer unter “Ana­ly­se­ob­jekt bear­bei­ten” einen Link hin­ter­legt hat, erscheint die­ser unter­stri­chen im Beschrei­bungs­feld. Per Maus­klick auf die unter­stri­che­ne Inter­net­adres­se wird der Nut­zer zur gewünsch­ten Inter­net­sei­te wei­ter­ge­lei­tet.

Analyseobjekte anzeigen

Um sich eine von meh­re­ren Text­pas­sa­gen anzei­gen zu las­sen, klickt der Nut­zer mit der lin­ken Maus­tas­te auf die gewünsch­te Text­stel­le. Das Dia­log­fens­ter schließt sich und im Text­fens­ter wird die soeben ange­wähl­te Text­stel­le grau hin­ter­legt ange­zeigt.

Analyseobjekt bearbeiten

Um eine Text­stel­le zum Bear­bei­ten zu öff­nen, ste­hen dem Nut­zer zwei Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung:
1. Der Benut­zer wählt mit einem Rechtsklick über der Doku­ment-ID im Index­fens­ter das Pop-up-Menü “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern” an und im Anschluss öff­net sich die ent­spre­chen­de Dia­log­box. Dar­in sind die Infor­ma­tio­nen zum Doku­ment ent­hal­ten und im unte­ren Fens­ter wer­den alle zuge­hö­ri­gen Text­stel­len auf­ge­lis­tet. Um eine der Text­stel­len zu bear­bei­ten, öff­net der Benut­zer mit­tels Rechtsklick über das Ana­ly­se­ob­jekt das Pop-up-Menü und wählt “bear­bei­ten”. Es öff­net sich ein Dia­log­fens­ter, in dem die Text­stel­le ange­zeigt wird. Dar­un­ter befin­det sich ein Text­feld, in dem der Kom­men­tar ver­fasst oder über­ar­bei­tet wer­den kann.

Abb. Ana­ly­se­ob­jekt eines Doku­ments auf­ge­blät­tert und im Pop-up-Menü “Bear­bei­ten” ange­wählt

2. Der Benut­zer öff­net mit einem Rechtsklick auf die mar­kier­te Text­stel­le im Text­fens­ter das Pop-up-Menü und geht mit der dem Maus­zei­ger auf “Ana­ly­se­ob­jekt”. Es öff­net sich ein Unter­me­nü, in dem alle zuge­hö­ri­gen Text­stel­len zur Maus­zei­ger­po­si­ti­on ange­zeigt wer­den. Der Benut­zer geht nun über die Text­stel­le, die er bear­bei­ten möch­te und ein wei­te­res Unter­me­nü öff­net sich. Dar­in öff­net der Benut­zer mit Links­klick den Menü­punkt “bear­bei­ten”.

Abb. Text­stel­le im Text­fens­ter zur Bear­bei­tung öff­nen
infoUm Text­pas­sa­gen, die meh­re­ren Lem­ma­ta zuge­ord­net sind, bes­ser unter­schei­den zu kön­nen, wird die Text­stel­le im For­mat Register→Lemma→Textstelle ange­zeigt.

 

Im Bear­bei­ten-Fens­ter kön­nen Ana­ly­se­ob­jek­te mit zusätz­li­chen Infor­ma­tio­nen ver­se­hen wer­den. Der Nut­zer kann einen exter­nen Link ein­fü­gen, die Text­stel­le mit einem FuD-Doku­ment ver­lin­ken und eine Notiz hin­ter­le­gen. Außer­dem ste­hen drei Eigen­schafts­fel­der zur Ver­fü­gung, die pro­jekt­spe­zi­fisch kon­fi­gu­riert und so dem spe­zi­fi­schen metho­di­schen Vor­ge­hen des For­schungs­vor­ha­bens ange­passt wer­den kön­nen.

Abb. Dia­log­fens­ter “Text­stel­le bear­bei­ten”

Textstellenmarkierung ändern

Im Bear­bei­tungs­mo­dus besteht die Mög­lich­keit den Bereich zu ver­än­dern, auf den die Text­stel­le refe­riert. Der Benut­zer mar­kiert im Text­fens­ter den neu­en Text­stel­len­be­reich und klickt dann auf “Bereich ändern”. Das Sys­tem infor­miert über die Ver­än­de­rung und oben im Dia­log­fens­ter der Text­stel­len­be­ar­bei­tung wird bei “Ana­ly­se­ob­jekt ” der neu mar­kier­te Refe­renz­be­reich ange­zeigt.

Abb. Neu mar­kier­te Text­pas­sa­ge der Text­stel­le zuwei­sen

Analyseobjekt kopieren oder ausschneiden

Der Benut­zer hat die Mög­lich­keit, eine Text­stel­le, die einem Inde­xein­trag zuge­ord­net ist, aus­zu­schnei­den oder zu kopie­ren, um sie anschlie­ßend einem ande­ren Inde­xein­trag zuzu­ord­nen. Hier­zu klickt er mit der rech­ten Maus­tas­te auf das Ana­ly­se­ob­jekt hin­ter dem Inde­xein­trag, die kopiert oder aus­ge­schnit­ten wer­den soll. Dar­auf­hin öff­net sich ein Pop-up-Menü, in dem ent­we­der der Menü­punkt “Aus­schnei­den” oder “Kopie­ren” ange­wählt wird.

Abb. Pop-up-Menü der Text­stel­le mit Menü­punk­ten “Aus­schnei­den” und “Kopie­ren”

Im Anschluss an die­sen Vor­gang wählt der Benut­zer den Inde­xein­trag aus, dem das aus­ge­schnit­te­ne oder kopier­te Ana­ly­se­ob­jekt zuge­ord­net wer­den soll. Mit einem Rechtsklick auf den Ein­trag erscheint ein Pop-up-Menü, in dem der Benut­zer den Punkt “Ein­fü­gen” anwählt. Das kopier­te oder aus­ge­schnit­te­ne Ana­ly­se­ob­jekt wird schließ­lich dem gewünsch­ten Inde­xein­trag hin­zu­ge­fügt.

Abb. Pop-up-Menü des Inde­xein­trags mit Menü­punkt “Ein­fü­gen”
infoZu beach­ten ist hier, dass beim Aus­schnei­de-Vor­gang die Text­stel­le an ihrem ursprüng­li­chen Inde­xein­trag gelöscht wird, nach­dem sie beim neu­en Ziel-Inde­xein­trag ein­ge­fügt wur­de. Beim Kopie­ren einer Text­stel­le bleibt die­se auch am ursprüng­li­chen Inde­xein­trag erhal­ten.

Analyseobjekt(e) löschen

Ana­ly­se­ob­jek­te kön­nen auf zwei ver­schie­de­ne Arten gelöscht wer­den.

1. Der Benut­zer öff­net im Index­fens­ter über der zu löschen­den Text­stel­le mit­tels Rechtsklick das Pop-up-Menü und wählt den Menü­punkt “Text­stel­le löschen” an. Wenn sich hin­ter der ange­wähl­ten Doku­ment-ID meh­re­re Text­stel­len ver­ber­gen, erscheint zunächst die Dia­log­box, die den Nut­zer dar­auf hin­weist, dass hier nun meh­re­re Text­pas­sa­gen auf ein­mal gelöscht wer­den. Wenn dies beab­sich­tigt ist, so bestä­tigt der Benut­zer mit “OK”. Möch­te der Nut­zer nur eine der Text­stel­len löschen, bricht er den Vor­gang mit “Abbre­chen” ab und ver­fährt nach der 2. Metho­de eine Text­stel­le zu löschen.

Abb. Dia­log­box “Ach­tung: Die Text­stel­le ent­hält meh­re­re Text­pas­sa­gen.”

Wenn sich unter der ange­wähl­ten Doku­ment-ID nur eine Text­stel­le befin­det, öff­net sich die Dia­log­box “Text­stel­le löschen” direkt. Sie for­dert den Nut­zer auf, den Lösch­vor­gang zu bestä­ti­gen.

Abb. Dia­log­box “Ana­ly­se­ob­jekt löschen”

2. Um eine Text­pas­sa­ge zu löschen, die sich in einem Doku­ment mit meh­re­ren Text­pas­sa­gen zu einem Inde­xein­trag befin­det, wählt der Benut­zer im Pop-up-Menü über der ent­spre­chen­den Doku­ment-ID “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern” an. Es öff­net sich die ent­spre­chen­de Dia­log­box. Dar­in wer­den im unte­ren Fens­ter alle zuge­hö­ri­gen Text­pas­sa­gen auf­ge­lis­tet. Um eine der Text­pas­sa­gen zu löschen, öff­net der Benut­zer mit­tels Rechtsklick über der Text­pas­sa­ge das Pop-up-Menü und wählt “löschen” an.

Abb. Text­pas­sa­ge löschen im Dia­log­fens­ter “Ana­ly­se­ob­jekt auf­blät­tern”

Danach erscheint die Infor­ma­ti­on, dass die Text­pas­sa­ge gelöscht wur­de. Wenn wei­te­re Text­pas­sa­gen gelöscht wer­den sol­len, wird wie eben beschrie­ben ver­fah­ren oder der Benut­zer schließt das Fens­ter mit “Abbre­chen”.

Analyseobjekte ausblenden/einblenden

Inner­halb eines Index hat der Benut­zer die Mög­lich­keit, die Text­stel­len zu einem Inde­xein­trag aus- bzw. ein­zu­blen­den. Dies kann aus Grün­den der Über­sicht­lich­keit in beson­ders umfang­rei­chen Indi­zes hilf­reich sein. Um Text­stel­len zu einem Inde­xein­trag aus­zu­blen­den, öff­net der Benut­zer mit Rechtsklick über dem jewei­li­gen Inde­xein­trag das Kon­text­me­nü. Hier wählt er den Menü­punkt “Text­stel­len aus­blen­den”. Dar­auf­hin wer­den alle zuge­hö­ri­gen Text­stel­len aus­ge­blen­det.

Abb. Menü­punkt “Ana­ly­se­ob­jek­te aus­blen­den” im Kon­text­me­nü
infoDie Text­stel­len wer­den ledig­lich aus­ge­blen­det und sind somit nicht mehr sicht­bar. Sie wer­den jedoch nicht gelöscht.

Um eine aus­ge­blen­de­te Text­stel­le wie­der ein­zu­blen­den, wählt der Nut­zer im Kon­text­me­nü des Inde­xein­trags den Menü­punkt “Ana­ly­se­ob­jek­te ein­blen­den”.

Abb. Menü­punkt “Ana­ly­se­ob­jek­te ein­blen­den” im Kon­text­me­nü
infoEs kön­nen nur jeweils alle Text­stel­len eines Inde­xein­trags aus- bzw. ein­ge­blen­det wer­den. Für ein­zel­ne Text­stel­len zu Inde­x­ein­trä­gen, denen meh­re­re zuge­ord­net wur­den, steht die­se Funk­ti­on nicht zur Ver­fü­gung.