Handbuch

  1. Home
  2. Dokumente
  3. Handbuch
  4. Quellenanalyse
  5. Verwaltung der Indizes

Verwaltung der Indizes

In der Ana­ly­se­um­ge­bung kön­nen indi­vi­du­el­le, hier­ar­chisch orga­ni­sier­te Kate­go­rien­sche­ma­ta ent­wi­ckelt und auf­ge­baut wer­den, wie z. B. Inhalts­ana­ly­sen ent­spre­chend dem metho­di­schen Vor­ge­hen, Regis­ter für pro­jek­tei­ge­ne Sacher­schlie­ßun­gen u. v. m. Die­se Sche­ma­ta kön­nen eben­falls ande­ren Mit­glie­dern und/oder Grup­pen frei­ge­schal­tet wer­den zur Ansicht, in Kopie oder zur Bear­bei­tung. Die Ana­ly­se­er­geb­nis­se sind expor­tier­bar (vgl. Aus­wer­tung und Export der Ana­ly­se­er­geb­nis­se)

In die­sem Kapi­tel des Hand­buchs wer­den die fol­gen­den Punk­te beschrie­ben:

Anlegen eines neuen Index

Zunächst öff­net der Nut­zer das Index­fens­ter der Ana­ly­se­um­ge­bung, indem er im Menü der “Ana­ly­se” den Punkt “Kate­go­rien­sche­ma­ta öff­nen” wählt. Dort befin­det er sich direkt stan­dard­mä­ßig in der “Frei­en Ana­ly­se”.

Abb. Ansicht des Index­fens­ters in der Ana­ly­se­um­ge­bung

Mit Rechtsklick im Index­fens­ter öff­net sich das Pop-up-Menü. Hier wird nun “Neu­en Index anle­gen” ange­wählt.

Abb. Pop-up-Menü im Index­fens­ter “Freie Ana­ly­se” — “Neu­en Index anle­gen”

Es öff­net sich das Dia­log­fens­ter “Freie Ana­ly­se hin­zu­fü­gen”. Im obe­ren Bereich des Fens­ters wer­den die bereits ange­leg­ten Indi­zes ange­zeigt. Je nach Anwahl in der dar­un­ter befind­li­chen Leis­te, sind es die eige­nen oder frei­ge­ge­be­nen Indi­zes.

Abb. Dia­log­fens­ter “Freie Ana­ly­se hin­zu­fü­gen”

Ins Feld “Index­be­zeich­nung” wird der Name des neu­en Index ein­ge­tra­gen. Im Feld “Index­sor­tie­rung” wird ange­ge­ben, wie die Inde­x­ein­trä­ge in die­sem neu­en Index sor­tiert wer­den sol­len. Die Zahl 1 steht für eine indi­vi­du­el­le Sor­tie­rung, bei der die Posi­ti­on eines Inde­xein­trags vom User ver­än­dert wer­den kann. Die Zahl 2 steht für eine alpha­be­ti­sche Sor­tie­rung. Stan­dard­mä­ßig ist die alpha­be­ti­sche Sor­tie­rung vor­ein­ge­stellt. Die Index­sor­tie­rung lässt sich auch spä­ter über den Menü­punkt “Inde­xat­tri­bu­te ändern” im Pop-up-Menü des Index­fens­ters ein­stel­len (vgl. “Inde­xat­tri­bu­te ändern”).

Im Feld “Index­for­mat” kön­nen z. B. Far­be, Schrift­art und ‑grö­ße ein­ge­stellt wer­den.

Im Kom­men­tar­feld kann dem Index eine Erläu­te­rung hin­zu­ge­fügt wer­den. Sind die Ein­ga­ben abge­schlos­sen, wird auf “Hin­zu­fü­gen” geklickt. Das Dia­log­fens­ter schließt sich und der neue, lee­re Index erscheint im Index­fens­ter der Quel­len­ana­ly­se.

Abb. Index­fens­ter mit geöff­ne­tem, neu­en Index in der Frei­en Ana­ly­se

Öffnen und Schließen eines Index

Um einen bereits ange­leg­ten Index zu öff­nen, wird im Pop-up-Menü des Index­fens­ters “Index öff­nen” ange­wählt. Es öff­net sich das Dia­log­fens­ter “Ana­ly­se­in­dex öff­nen”.

Abb. Dia­log­fens­ter “Ana­ly­se­in­dex öff­nen”

Im die­sem Fens­ter kann ein eige­ner oder ein frei­ge­ge­be­ner Index (Radio-But­ton-Leis­te unter­halb des Fens­ters) aus­ge­wählt wer­den mit­tels Dop­pel­klick oder durch Anwäh­len des ent­spre­chen­den Index und Bestä­ti­gung mit “Öff­nen”. Durch das Mar­kie­ren meh­re­rer Indi­zes bei gedrück­ter Umschalt­tas­te (auf­ein­an­der­fol­gen­de Indi­zes) oder STRG-Tas­te (nicht auf­ein­an­der­fol­gen­de Indi­zes) kann man alle aus­ge­wähl­ten Indi­zes auf ein­mal öff­nen.

Um einen Index zu schlie­ßen, wird das Pop-up-Menü im Index­fens­ter durch Rechtsklick geöff­net und der Menü­punkt “Index schlie­ßen” aus­ge­wählt.

Abb. Pop-up-Menü des Index­fens­ters “Freie Ana­ly­se” — “Index schlie­ßen”

Indexattribute ändern

Um den Namen oder die Beschrei­bung des Index zu ändern, wird im Pop-up-Menü des Index­fens­ters der Menü­punkt “Inde­xat­tri­bu­te ändern” ange­wählt. Es öff­net sich der glei­che Dia­log wie beim Anle­gen eines neu­en Index. Es kön­nen die Ände­run­gen an der Index­be­zeich­nung oder der Index­be­schrei­bung vor­ge­nom­men und mit “Spei­chern” bestä­tigt wer­den.

Im Feld Index­sor­tie­rung wird fest­ge­legt, ob die Inde­x­ein­trä­ge alpha­be­tisch oder indi­vi­du­ell durch den Nut­zer sor­tiert wer­den.

  • 1” bedeu­tet indi­vi­du­el­le Sor­tie­rung,
  • 2” bedeu­tet alpha­be­ti­sche Sor­tie­rung.

Bei der indi­vi­du­el­len Sor­tie­rung wer­den die Inde­x­ein­trä­ge stan­dard­mä­ßig in der Rei­hen­fol­ge ange­zeigt, in der sie erstellt wur­den. Mit Hil­fe der Menü­punk­te “Inde­xein­trag posi­tio­nie­ren” — “Posi­ti­on nach oben”/“Position nach unten” kann der Nut­zer die Rei­hen­fol­ge nach Bedarf ver­än­dern. Die neue Rei­hen­fol­ge wird von FuD gespei­chert und bei erneu­tem Auf­ruf die­ses Index wie­der ange­zeigt. Bei alpha­be­ti­scher Sor­tie­rung ist eine Posi­ti­ons­ver­än­de­rung des Inde­xein­trags nicht mög­licht.

Im Feld “Index­for­mat” kön­nen z. B. Far­be, Schrift­art und ‑grö­ße des Inde­xes ein­ge­stellt wer­den. Hier­zu klickt der Nut­zer auf der Frei­t­ext­feld hin­ter “Index­for­mat”. Dar­auf­hin öff­net sich ein neu­es Fens­ter mit einem Text­edi­tor. Dort kann der Benut­zer die Far­be des Inde­xes, die Schrift­art, ‑grö­ße, die Aus­rich­tung etc. bestim­men. Im Edi­tor ist ein Bei­spiel­satz hin­ter­legt, der ledig­lich der bes­se­ren Sicht­bar­keit der gewähl­ten For­ma­tie­rung dient und spä­ter nicht im Index auf­taucht. Nach­dem der User sich nun für eine For­ma­tie­rung ent­schie­den hat, bestä­tigt er sei­ne Aus­wahl mit “OK” und das Edi­tor­fens­ter schließt sich. Im Dia­log­fens­ter “Inde­xein­trag hin­zu­fü­gen” erscheint nun im Feld “For­mat” der Code der jewei­li­gen For­ma­tie­rung. Wur­de eine Far­be gewählt, so ist das Feld mit der aus­ge­wähl­ten Far­be hin­ter­legt. Ab jetzt wer­den sowohl Kar­tei­rei­ter des Inde­xes, als auch Text­stel­len die­ses Inde­xes in der gewähl­te Far­be hin­ter­legt.

Ein­zel­ne Inde­x­ein­trä­ge inklu­si­ve zuge­hö­ri­ger Text­stel­len kön­nen immer noch indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den (vgl. indi­vi­du­el­le For­ma­tie­rung von Inde­x­ein­trä­gen)

Index löschen

Um einen Index zu löschen, wird im Pop-up-Menü des Index­fens­ters der Menü­punkt “Index löschen” ange­wählt. Im Anschluss erscheint eine Dia­log­box und der Nut­zer wird gefragt, ob er den Index wirk­lich löschen will.

Abb. Dia­log­box “Index löschen”

Soll­ten dem zum Löschen aus­ge­wähl­ten Index Text­stel­len zuge­ord­net sein, so wird der Lösch­vor­gang abge­bro­chen und fol­gen­de Mel­dung erscheint:

Abb. Warn­dia­log­box “Index löschen”

Bevor der Index gelöscht wer­den kann, müs­sen zunächst alle Text­stel­len gelöscht wer­den (vgl. Ana­ly­se­ob­jek­te löschen).

Indexinhalte kopieren

Index unter neuem Namen speichern

Um einen gesam­ten Index zu kopie­ren, wird im Pop-up-Menü des Index­fens­ters der Menü­punkt “Index spei­chern unter …” gewählt. Es öff­net sich der glei­che Dia­log wie beim Anle­gen eines neu­en Index. Der Nut­zer trägt in das Feld “Index­be­zeich­nung” einen ande­ren Index­na­men ein und bestä­tigt mit “Spei­chern”. Nach Been­di­gung des Spei­cher­vor­gangs wird der kopier­te Index geschlos­sen und die Kopie geöff­net.

error_outlineEs wird nur der Index mit sei­nen Inde­x­ein­trä­gen kopiert, nicht die zuge­wie­se­nen Text­stel­len. Um einen Index mit sei­nen Text­stel­len unter einem neu­en Namen zu spei­chern, vgl. Index­in­hal­te mit Ana­ly­se­ob­jek­ten kopie­ren.

Die Funk­ti­on “Index spei­chern unter…” ent­spricht also der Funk­ti­ons­wei­se “Index­in­halt kopie­ren ohne Text­stel­len” (sie­he im Fol­gen­den).

Indexinhalte mit oder ohne Analyseobjekte kopieren

Um einen Index an jeman­den wei­ter­zu­ge­ben oder zur gemein­sa­men Bear­bei­tung frei­zu­schal­ten, kann es sinn­voll sein, einen vor­han­de­nen Index mit oder ohne Ana­ly­se­ob­jek­te zu kopie­ren. Die­se Funk­ti­on ist eben­so zu emp­feh­len, wenn meh­re­re Ana­ly­se­sche­ma­ta mit­ein­an­der ver­eint wer­den sol­len.

Der Nut­zer öff­net das Pop-up-Menü des Index­fens­ters und wählt bei geöff­ne­tem Index ent­we­der “Index­in­halt kopie­ren mit Ana­ly­se­ob­jek­ten” oder “Index­in­halt kopie­ren ohne Ana­ly­se­ob­jek­te” aus. Der gesam­te Baum der Inde­x­ein­trä­ge wird in der Zwi­schen­ab­la­ge gespei­chert.

Abb. Aus­wahl im Pop-up-Menü des Index­fens­ters “Index­in­halt kopie­ren mit Ana­ly­se­ob­jek­ten”

Nach der Aus­wahl eines ande­ren Index der Frei­en Ana­ly­se öff­net der Benut­zer mit Rechtsklick das Pop-up-Menü des Index­fens­ters und wählt “Zwi­schen­ab­la­ge ein­fü­gen” an. Je nach Ein­stel­lung des Index wer­den die hin­zu­ge­füg­ten Inde­x­ein­trä­ge alpha­be­tisch oder unter­halb des letz­ten Ein­trags des Ziel­in­dex ein­ge­fügt. Zu beach­ten ist, dass das Kopie­ren von Indi­zes nur inner­halb ein und des­sel­ben Quel­len­ana­ly­se­typs funk­tio­niert. Ein Index der frei­en Ana­ly­se kann nur in den Index einer frei­en Ana­ly­se kopiert wer­den; eben­so kann eine Wort­feld­ana­ly­se nur in eine ande­re Wort­feld­ana­ly­se kopiert wer­den etc. Außer­dem ist zu beach­ten, dass beim Kopie­ren Inde­x­ein­trä­ge nicht zusam­men­ge­führt wer­den, obwohl sie ggf. den glei­chen Wort­laut besit­zen. Jeder kopier­te Inde­xein­trag wird wie ein neu­er Inde­xein­trag dem offe­nen Index hin­zu­ge­fügt.

infoFür die Frei­ga­be eines Index der Frei­en Ana­ly­se, sie­he “Frei­ga­be Ana­ly­se­sche­ma­ta”.