Handbuch

  1. Home
  2. Dokumente
  3. Handbuch
  4. Quellenanalyse
  5. Annotationswerkzeug

Annotationswerkzeug

Mit dem Anno­ta­ti­ons­werk­zeug (Noti­zen-Tool) kann der Benut­zer zu einer kon­kre­ten Text­stel­le in einem Doku­ment eine “Notiz” (Anmer­kung) anle­gen. Dies ist ver­gleich­bar mit dem Erstel­len einer Fuß­no­te, nur dass es hier mög­lich ist, die genaue Text­pas­sa­ge zu mar­kie­ren, auf die sich die Anmer­kung bezieht.

Die anzu­le­gen­de Notiz muss einer Kate­go­rie (“Sach­kom­men­tar”, “Text­kom­men­tar” etc.) zuge­ord­net wer­den. Jede die­ser Kate­go­rien ent­spricht also einem Erläu­te­rungs­ap­pa­rat: Z. B. wer­den für his­to­risch-kri­ti­sche Quel­len­edi­tio­nen meist meh­re­re Anmer­kungs­ap­pa­ra­te (Text­kri­tik, Kom­men­tar etc.) ver­wen­det. Für die­ses Bei­spiel wür­de der Benut­zer folg­lich eine Kate­go­rie (z. B. Text­kom­men­tar) für die text­kri­ti­schen Erläu­te­run­gen ver­wen­den und eine zwei­te Kate­go­rie (z. B. Sach­kom­men­tar) für den Kom­men­tar. Spä­ter kön­nen die­se “Noti­zen” in der Publi­ka­ti­on als Fuß­no­ten aus­ge­ge­ben wer­den.

Es kann glo­bal für die gesam­te FuD-Instanz fest­ge­legt wer­den, wel­che Noti­zen­ka­te­go­rien zur Aus­wahl ste­hen sol­len und in wel­cher Far­be die mar­kier­ten Text­stel­len hin­ter­legt sein sol­len.

infoDie Noti­zen kön­nen nur von dem­je­ni­gen ein­ge­se­hen wer­den, der sie ange­legt hat, auch wenn das Doku­ment von ande­ren eben­falls in der Quel­len­ana­ly­se­um­ge­bung bear­bei­tet wer­den kann. Erst wenn ein Doku­ment für jeman­den zum Schrei­ben frei­ge­ge­ben ist, wer­den die Noti­zen auch für den­je­ni­gen, der die Schreib­be­rech­ti­gung hat, ein­seh­bar und ver­än­der­bar.

Die­se Funk­ti­on steht nur in der Ana­ly­se­um­ge­bung und für Doku­men­te zur Ver­fü­gung, die mit ihrem Ori­gi­nal­text ein­ge­ge­ben wur­den.

Neue Notiz anlegen

Für das Anle­gen einer Notiz muss zunächst die betref­fen­de Text­stel­le im Text­fens­ter der Quel­len­ana­ly­se mar­kiert wer­den. Durch rech­ten Maus­klick öff­net sich das Pop-up-Menü, in dem die Funk­ti­on “Notiz anle­gen” aus­ge­wählt wird.

Abb. Pop-up-Menü im Text­fens­ter mit Notiz­funk­ti­on

Nun öff­net sich die Ein­ga­be­mas­ke “Notiz­zet­tel anle­gen”. Die mar­kier­te Text­stel­le wird (ggf. anzi­tiert) wie­der­ge­ge­ben. Das Ein­ga­be­feld “Kate­go­rie” ist eine Aus­wahl­box, in der die Notiz einer vor­ge­ge­be­nen Kate­go­rie zuge­ord­net wer­den muss. Hier soll der Nut­zer aus­wäh­len, ob es sich bei der Notiz z. B. um einen Quel­len­ver­weis, eine Fra­ge oder eine Notiz zur Tran­skrip­ti­on han­delt.

Zur Aus­wahl ste­hen fol­gen­de Kate­go­rien:

  • Stand des Arbeits­pro­zes­ses
  • Notiz
  • Quel­len­ver­weis
  • Lite­ra­tur­ver­weis
  • Notiz zur Über­lie­fe­rung
  • Fra­ge
  • Text­kor­rek­tur
  • Notiz zur Tran­skrip­ti­on
  • Notiz zur Edi­ti­on
  • Text­kri­tik
  • Sach­kom­men­tar
  • Nach­weis latei­ni­scher Buch­sta­ben

Den Titel der Notiz kann der Nut­zer frei wäh­len. Es soll­te jedoch aus Grün­den der Über­sicht­lich­keit auf kur­ze For­mu­lie­run­gen geach­tet wer­den. Wird in die­sem Feld kein Ein­trag vor­ge­nom­men, so wird in der Über­sicht der Anfang des Notiz­tex­tes ange­zeigt.

Im Text­fens­ter dar­un­ter kann der Nut­zer sei­ne Noti­zen aus­führ­lich for­mu­lie­ren.

Im Feld “Ver­wei­se” kann auf eine ande­re Notiz ver­wie­sen wer­den. Der Benut­zer klickt auf die Schalt­flä­che “Ver­wei­se” und es öff­net sich ein neu­es Fens­ter mit einer Lis­te sämt­li­cher Noti­zen. Um eine Notiz aus­zu­wäh­len, auf die ver­wie­sen wer­den soll, mar­kiert der Benut­zer die gewünsch­te Notiz und bestä­tigt sei­ne Aus­wahl mit “Über­neh­men”. Danach erscheint die ID der Notiz im Feld “Ver­wei­se”. Über den But­ton “Gehe zu” kann der Nut­zer direkt zur ver­wie­se­nen Notiz sprin­gen. Dabei wird das Doku­ment geöff­net, in wel­chem sich die Notiz befin­det und die Notiz wird im Text gelb mar­kiert.

Abb. Ein­ga­be­mas­ke “Notiz anle­gen”

Nach­dem die Fel­der aus­ge­füllt sind, bestä­tigt der Nut­zer sei­ne Anga­ben mit “Über­neh­men”. Die Notiz ist nun gespei­chert. Dies wird durch eine Dia­log­box vom Benut­zer mit “OK” bestä­tigt.

infoEs muss eine Kate­go­rie aus­ge­wählt wer­den, ansons­ten wird die Notiz nicht gespei­chert und es erscheint eine Feh­ler­mel­dung.

Die Text­stel­le mit der ange­leg­ten Notiz ist im Text­fens­ter hell­gelb mar­kiert. Wenn der Benut­zer mit dem Maus­zei­ger über den mar­kier­ten Bereich fährt, wird die Notiz­ka­te­go­rie und ihr Titel ange­zeigt.

Notiz anzeigen und bearbeiten

Um Noti­zen zu einem Doku­ment anse­hen und bear­bei­ten zu kön­nen, steht die Funk­ti­on “Noti­zen zum Doku­ment anzei­gen” im Pop-up-Menü des Text­fens­ters zur Ver­fü­gung.

Abb. Menü­punkt “Notiz anzei­gen”

Nach dem Anwäh­len der Funk­ti­on “Noti­zen zum Doku­ment anzei­gen”, öff­net sich das Fens­ter “Noti­zen zum Doku­ment” auf der lin­ken Sei­te der Benut­zer­ober­flä­che. In die­sem Fens­ter sind die Noti­zen nach den Kate­go­rien geord­net.

Abb. Noti­zen­an­zei­ge für ein Doku­ment

Die­je­ni­gen Kate­go­rien, die eine oder meh­re­re Noti­zen ent­hal­ten, sind mit einem Plus-Sym­bol gekenn­zeich­net. Um die Kate­go­rien ein­zu­se­hen, klickt der Nut­zer auf das Plus­zei­chen und die Noti­zen in die­ser Kate­go­rie wer­den ange­zeigt. Die Noti­zen sind inner­halb der Kate­go­rien alpha­nu­me­risch geord­net. Klickt der Benut­zer eine Notiz an, so wird sie grau hin­ter­legt mit hell­gel­ber Schrift im Text­feld ange­zeigt.

Unter dem Anzei­ge­fens­ter kann der Benut­zer wäh­len, ob er sich die Noti­zen des aktu­el­len Doku­ments oder von allen Doku­men­ten anzei­gen las­sen möch­te. Stan­dard­mä­ßig wer­den die Noti­zen zum aktu­el­len Doku­ment ange­zeigt, dies kann der Nut­zer mit einem Klick auf “Alle Doku­men­te” ändern.

Um eine Notiz voll­stän­dig anzu­se­hen bzw. sie zu bear­bei­ten, steht das Pop-up-Menü im Fens­ter “Noti­zen zum Doku­ment” zur Ver­fü­gung. Durch Rechtsklick auf eine Notiz öff­net sich ein das Menü, in dem die Funk­ti­on “anzeigen/ändern” anzu­wäh­len ist.

Abb. Pop-up-Menü “Notiz anzei­gen / ändern”

Es öff­net sich die Ein­ga­be­mas­ke “Notiz­zet­tel bear­bei­ten”, in der die Kate­go­rie, der Titel sowie die Notiz selbst bear­bei­tet wer­den kön­nen.

Abb. Fens­ter “Notiz bear­bei­ten”

Textstellenbereich verändern

Der mar­kier­te Text­stel­len­be­reich, dem die Notiz zuge­ord­net ist, kann ver­än­dert wer­den, indem der Benut­zer im Text­fens­ter den neu­en Text­ab­schnitt mar­kiert und anschlie­ßend “Bereich ändern” anwählt. Das Sys­tem infor­miert über die Spei­che­rung der Text­stel­len­ver­än­de­rung und im Bear­bei­tungs­fens­ter wird die neue Text­stel­le ange­zeigt.

Durch Betä­ti­gung des Über­neh­men-But­tons wer­den die geän­der­ten Infor­ma­tio­nen gespei­chert. Der Nut­zer bestä­tigt im sich anschlie­ßend öff­nen­den Fens­ter mit “OK”.

Text­stel­len und Noti­zen kön­nen auch über das Pop-up-Menü der Notiz im Text­fens­ter ange­se­hen und bear­bei­tet wer­den. Hier­zu öff­net der Benut­zer mit Rechtsklick über der Notiz im Text­fens­ter das Pop-up-Menü, wählt dort den Menü­punkt “Notiz” und anschlie­ßend die gewünsch­te Notiz. Nun erscheint ein wei­te­res Menü, wel­ches dem Benut­zer die Mög­lich­keit zur Anzei­ge, zur Bear­bei­tung oder zum Löschen der Notiz gibt.

Abb. Pop-up-Menü “Notiz anzei­gen / ändern / löschen”

Notiz löschen

Die gewünsch­te Notiz wird gelöscht, indem der Nut­zer mit rechts auf die Notiz in der Anzei­ge “Noti­zen zum Doku­ment” klickt und im sich öff­nen­den Pop-up-Menü die Funk­ti­on “Löschen” anwählt. Es öff­net sich das Fens­ter “Notiz­zet­tel löschen”. Dar­in wer­den noch ein­mal zur Über­prü­fung sämt­li­che Infor­ma­tio­nen zur Notiz ange­zeigt. Nach der Anwahl des But­tons “Löschen” wird der Nut­zer erneut gefragt, ob die­se Notiz wirk­lich gelöscht wer­den soll. Wählt der Nut­zer “OK”, so erscheint kurz dar­auf die Infor­ma­ti­on, dass die Notiz gelöscht wur­de.

Eine Notiz kann eben­falls über das Pop-up-Menü im Text­feld gelöscht wer­den.

error_outlineDer Lösch­vor­gang ist unwi­der­ruf­lich. Gelösch­te Noti­zen wer­den sofort aus dem Sys­tem ent­fernt.

Notizen analysieren/annotieren

Um den beschrei­ben­den Text einer Notiz in die Ana­ly­se­um­ge­bung zu laden, wählt der Benut­zer den Menü­punkt “ana­ly­sie­re” im Pop-up-Menü der jewei­li­gen Notiz an. Die Notiz öff­net sich nun im Text­fens­ter auf der rech­ten Sei­te. Hier kann er nun mit der Notiz wie mit einem Doku­ment­text ver­fah­ren, d. h. er kann Text­stel­len Inde­x­ein­trä­gen zuord­nen. Hier­für muss ein Index geöff­net sein. (vgl. z. B. Tex­ter­schlie­ßung in der Frei­en Ana­ly­se). Er kann auch Noti­zen zu einer Text­stel­le inner­halb der Notiz hin­ter­le­gen. Noti­zen zu Noti­zen wer­den im Noti­zen­fens­ter gelb unter­legt dar­ge­stellt (s. a. Noti­zen anzei­gen und bear­bei­ten).

Notiz drucken und exportieren

Um Noti­zen zu einem Doku­ment zu dru­cken oder als HTML-Doku­ment zu expor­tie­ren, muss das ent­spre­chen­de Doku­ment in der Quel­len­ana­ly­se­um­ge­bung geöff­net wer­den (vgl. “Doku­ment­aus­wahl über Aus­wahl­lis­te”). Danach muss das Fens­ter “Noti­zen zum Doku­ment” geöff­net wer­den. Mit dem But­ton “Dru­cken” links unten in die­sem Fens­ter wird der Druck­aus­wahl­dia­log geöff­net.

infoUm sämt­li­che Noti­zen aus­zu­ge­ben, muss im Noti­zen­fens­ter unten rechts die Aus­wahl “Alle Doku­men­te” ange­wählt wer­den.

Hier kann der Nut­zer die­je­ni­gen Noti­zen­ka­te­go­rien aus­wäh­len, die er zu die­sem Doku­ment aus­dru­cken bzw. expor­tie­ren möch­te. Es wer­den nur die­je­ni­gen Kate­go­rien ange­zeigt, die min­des­tens eine Notiz ent­hal­ten. Die Zahl hin­ter der Kate­go­rien­be­zeich­nung gibt die Anzahl der ihr zuge­ord­ne­ten Noti­zen an. Die Aus­wahl der gewünsch­ten Kate­go­rie erfolgt durch Ankli­cken der Käst­chen vor der Kate­go­rie oder über den But­ton “Alle Kate­go­rien aus­wäh­len”. Durch wie­der­hol­tes Ankli­cken des Käst­chens wird die Aus­wahl rück­gän­gig gemacht. Über die But­tons “Dru­cken” und “Spei­chern als HTML” aus dem Druck­dia­log für Doku­men­te kön­nen nun die Noti­zen in der gewünsch­ten Form gedruckt oder expor­tiert wer­den. Wenn der Nut­zer mit dem Druck/Export fer­tig ist, betä­tigt er den But­ton “Abbruch” und der Druck­dia­log wird geschlos­sen. Aus­ge­ge­ben wird die Kate­go­rie der Notiz, das Ana­ly­se­ob­jekt, der Titel und der eigent­li­che Notiz­text.